Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/jule-in-kairo

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Stress.

Hallihallo. Es geht bald los. 

In ein paar Stunden fahren wir zum Flughafen.

Unser Problem: die Koffer sind zu schwer!

Ich muss noch sehr viel zusammenpacken und anderes Zeug erledigen. Das hätte ich wohl die letzten Tage schon machen sollen.

Verbleibende Zeit:

  • eine Stunde Zeug zusammenpacken
  • eine Stunde duschen 

Ja was soll ich noch groß sagen?

Heute Abend erwartet uns in Kairo ein Hotel. Mit Internetcafe oder so.

Morgen Nachmittag sind wir zum Cafe trinken bei einer neuen Kollegin meiner Mutter eingeladen. Wir müssen mit dem Taxi hinfahren. Ja. Mit dem Taxi. Mal sehen.

Ich weiß ja noch nicht so was ich davon halten soll.

Wir sehen uns.

4.9.09 11:03


Im Hotel.

FREITAG 04.09.09

23.48 Uhr

Vor ungefähr 3 Stunden sind wir vom Flughafen losgefahren. Vorher haben wir eine Stunde gebraucht um überhaupt aus dem Flughafen raus und an unsere Koffer zu kommen.

Es ist ziemlich war hier aber ich hab’s mir schlimmer vorgestellt. Der Verkehr hier ist, ja, chaotisch. Auch das dachte ich wäre schlimmer.

Was ein wenig blöd ist, das Zimmer liegt auf der Seite der Straße und die Fenster sind nicht gerade schalldicht. Wenigstens haben wir eine Klimaanlage hier.

 

Morgen werden wir wie gesagt zum Kaffeetrinken von einer Kollegin gehen und vorher vielleicht noch die Schule angucken (dort ist jeden Tag in der Woche um jede Uhrzeit jemand, der die Tür aufmacht)

Wir sind heute schon an der 4 Meter hohen Mauer die die Schule umzäunt vorbeigefahren und haben den Haupt- und den Schülereingang gesehen.

 

Bei unserer Stadttour vom Flughafen bis zum Hotel (ca. einmal in Kairo von Nord nach Süd) haben wir schon etliche Läden gesehen.

Die Läden hier haben auch jeden Tag in der Woche offen. Nichts mit Sonntag geschlossen oder ähnlichem.

 

Jetzt im Ramadan (Fasten – essen nur nach Sonnenuntergang) sind nur abends viele Autos auf der Straße, weil die Leute sich untereinander besuchen um zusammen zu essen.

Es gibt sogar Soaps die nur für den Ramadan gemacht wurden.

Und im Flugzeug gab‘s auch für die Ägypter das essen extra erst nach Sonnenuntergang.

Wir hatten es ein oder zwei Stunde früher bekommen.

 

Zum Hotel.

Es ist ganz in Ordnung. Ich schlag zwar auf einem Bettgestell, was aus irgendeiner Abstellkammer rausgezogen wurde und wo wir erst noch eine Decke nachbestellen mussten.

Wenn ich mich ans Fußende setze, geht das Kopfende hoch. Vorhin wollte ich das ganz langsam wieder absetzen. Tja ging nicht. Die unter uns haben jetzt einen Hörschaden.

 

Es ist dann auch schon 12 Uhr.

Werde schlafen gehen.

 

Wir sehen uns.

8.9.09 23:46


Tag Nummer 1

SAMSTAG 05.09.09 

23.07 Uhr

Heute hab ich gefühlte 1000 Sachen gemacht.

Erst einmal bin ich um 8 Uhr aufgestanden. Danach hab ich ein wenig gefrühstückt.

Später sind wir dann wie gestern gesagt zur Schule gefahren wo ja viele Lehrkräfte sein sollten um irgendwas zu übersetzen. Das war aber nicht so.  Eine Frau hat uns ein wenig rumgeführt, ich weiß aber nicht mehr was sie war (Lehrer nicht).

Dann haben wir uns von einem Taxi wieder zum Hotel fahren lassen. Die Taxis sind etwas eigenwillig. Keine Gurte auf der Rückbank und bezahlen tust du das, was dir die fahrt wert war. (nach dem Motto: Apollo – Sie bestimmen den Preis!)

Gegen 12 Uhr sind meine Eltern dann die Straße runtergegangen. Ich bin auf dem Zimmer geblieben weil es einfach zu viel weg und zu viele Grad auf dem Thermometer. Wiedergekommen sind sie mit einem Riesenteller Süßkram und was zu trinken.

Zum Kaffeetrinken sind wir dann wie verabredet zu einer Kollegin meiner Mutter gefahren.

Wir haben etwas geredet und ihre ältere Tochter (Hazel) hat mir das Schuljahrbuch und später auch die Gegend (Mahdi) gezeigt. Sie hat mir auch gesagt wie ich mich in manchen Fällen verhalten soll. Zum Beispiel wenn mich jemand auf der Straße blöd von der Seite anquatscht, soll ich ihn lieber auf deutsch beschimpfen als den Mittelfinger oder ähnliches zu zeigen.

Meine Mutter ist dann mit ihrer Kollegin zum Iftar (Fastenbrechen) gefahren und mein Vater wenig später mit ihrem Mann und einem anderen Kollegen einkaufen und eine neue SIM-Karte für’s Handy besorgen.

Ich war dann also allein mit den 4 (mehr-oder-weniger) Kindern.

 

Mein Vater und ich sind dann von Maadi allein zurück zum Hotel gefahren weil  meine Mutter sich auf dem Weg absetzen lassen hat.

Sie hat dann eine Stunde in der Lobby auf uns gewartet weil ihr eingefallen ist das wir die Addresse von dem Hotel gar nicht haben. Aber Ihre Kollegin und deren Mann haben das super gelöst bekommen.

 

Der erste Ägyptische Chickenburger musste auch schon dran glauben.  War ein bisschen anders aber trotzdem wie ein Chickenburger.

 

Dann werde ich auch schonwieder schlafen gehen.

 

Morgen werde ich an der Schule angemeldet (wahrscheinlich) und vielleicht bekommen wir eine richtige Schulführung. Ist ja immerhin der erste Schultag gewesen. Wenn auch nicht für mich.

 

Wir sehen uns!

8.9.09 23:49


17.56 Uhr

So. Hab ja einige Tage nichts von mir hören lassen. 7 Tage bin ich schon hier und wir haben schon sehr viel erlebt. Zum Beispiel haben wir jetzt so gut wie eine Wohnung. Und das schon seit vorgestern!

Die Wohnung ist echt genial. Einen großen Eingangsbereich zu dem dann auch ein Wohnzimmer und ein Esszimmer angeschlossen sind, eine kleine Küche, ein Arbeitszimmer, drei Schlafzimmer, zwei Bäder  und ein Balkon zu dem fast jeder Raum einen Zugang hat. Ich hab mir ein Superzimmer ergattert, was mir nicht gefällt ist die uralte Klimaanlage aber wenn die richtig geputzt ist, wird das schon gehen. Ich habe auch nur einen kleinen Zugang zum Balkon aber daneben das Gästezimmer wird ja erst mal kaum genutzt, da kann ich mich auch davor setzten.  Außerdem sieht man auf der Ostseite (wo auch mein Zimmer ist) den Nil und wenn man sich ganz strak über das andere Geländer hängt sieht man auch die Pyramiden. Also ist das eine spitze Wohnung. Sie muss nur nochmal weiß übergestrichen werden (wird übrigens alles gemacht) und dann ist das schick. Gegen den 1. Oktober ziehen wir ein.

Dann darf ich Sonntag auch in die Schule gehen. Es ist ja sooo langweilig nur mit Kollegen von meiner Mutter was zu machen. Ich will mal wieder was mit Leuten machen die unter 40 sind! Die Leute in meiner Klasse sind auch ein Jahr jünger als ich. Ich werde nämlich nochmal in die 10. gehen (10b3 nebenbei ) weil das alles besser ist so.

Heute gehen wir noch auf irgendeinen Markt (ich hab keine Ahnung wie der heißt / irgendwas Arabisches auf jeden Fall). Soll wohl ziemlich schick sein da. Vielleicht find ich ja ein paar schöne Sachen.

Hier ist übrigens alles total billig. Wir fahren zwischen dem 20. und 23.09. ins Palmera am Rotem Meer (das ist so 1 ½ Stunden entfernt von hier) und mit dem Limousinenservice (wohlbemerkt ) bezahlen wir nur 500LE (ganz grob aufgerundet 50&euro. Wir fahren dort auch zu fünft hin. Die Kollegin meiner Mutter die auch in so einem Apartment wohnt bekommt Besuch von ihrem Sohn und die beiden kommen mit.

Aber nicht nur das ist billig. Auch Essen oder Trinken oder Kino. (das weiß ich allerdings nur vom hören-sagen)

So das war’s dann auch schon wieder.

Nach dem 1. Oktober irgendwann wird ich sicher mal öfter ins Internet gehen (soweit es die Schule zulässt) weil wir da dann bald einen Anschluss in der Wohnung haben.

Wir sehen uns!

11.9.09 19:41


btw

Hatte ja noch gar nicht erwähnt, dass wir als Übergangslösung in einem Apartment hier über dem Kindergarten auf dem Schulgelände wohnen.

Kein Fernseher, kein WLAN. Aber ein Bett und kein Straßenlärm.

11.9.09 19:50


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung